Gastspiel Cesare Piccolo Teatro am 5. Juli 2014

Der angezogene Irrsinn

"Ja, das halbe Leben ist ein Theater und was wir tun, bringt uns zum Lachen, und das andere Leben ist nicht besser. Lassen wir uns darum nichts vormachen," singt der Harlekin am Ende des Singspiels

Der angezogene Irrsinn ist eine Metapher darauf, um für den alltäglichen Unsinn ein konformes Verhältnis zu finden .

Der Versuch, sich mit Absicht immer korrekt zu verhalten, wirkt für den Aussenstehenden oft absurd und ist, bei näherer Betrachtung, nicht selten lächerlich.  

Dirigent: Enrico Cesare
Regie: Bruno Kocher
Piano: Rodolphe Schacher

Andreas Dick Enrico Cesare Heidi Trachsel
Joel Cornelius Johanna Rametta Josef Birrer
Ruedi Ruch Eva Christianson Ursula Hautle
Bruno Kocher Claudia de La-Binder Peter Fiechter
Rodolphe Schacher