• Foto: Klaus Stark

  • Foto: Klaus Stark

  • Foto: Klaus Stark

  • Foto: Klaus Stark

  • Foto: Severin Vogt

  • Foto: MajusCOOL / Fotolia

  • Foto: Klaus Stark

ANDERSCHT - Hackbrett aber Anderscht

hat stattgefunden

Samstag, 17. August 2019 │ Beginn 20:00 Uhr

Die Apéro Bar im romantischen Rosengarten der Burg ist 1 Stunde vor der Aufführung und während der Pause geöffnet. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

Konzert mit dem Trio Anderscht

Auf ihre ganz eigene kreative Art entführt das Trio ANDERSCHT ihre Zuhörenden in die Vielfalt der Hackbrettmusik. Was haben die Schweiz, Osteuropa, Frankreich, Südamerika, China, Griechenland, Persien, Irland und noch manch anderes Land gemeinsam? Dort spielten in den vergangenen Jahrhunderten Menschen Instrumente, die mit dem Hackbrett verwandt sind. Das Trio ANDERSCHT bringt diese verschiedenen Wurzeln zusammen und lässt daraus einen neuen, sehr schillernden Baum wachsen. Die virtuos interpretierte Musik lehnt sich weit über das traditionelle Hackbrett- Klischée hinaus. Sie wird in einen internationalen Kontext eingebaut, der etwas Völkerverbindendes hat. Dazu sprengt das Trio ANDERSCHT auch stilistische Ketten, swingt im Blues, schwelgt in der Klassik oder rockt in den 70ern. ANDERSCHT zeigt, dass viel mehr als Traditionelles und Hörgewohntes auf dem Hackbrett möglich ist.

Andrea Kind - Konzerthackbrett
Ihre ganze Passion gilt dem professionellen und konzertanten Hackbrettspiel auf der Bühne. Ihr virtuoses Spiel ist stark von der Zigeunermusik geprägt. Andreas Feuer und ihre spielerische Ausdrucksstärke, ist über alle Musik-Stile bis hin zur klassischen Literatur unverkennbar. Eigene Kompositionen und Arrangements entsprechen ganz ihren leidenschaftlichen Neigungen.
Fredi Zuberbühler - Konzerthackbrett
Ein original Appenzeller-Vorderländer, welcher seine angestammte Kultur ebenso liebt, wie seine musikalischen Grenzen auszuloten. Seine Experimentierfreudigkeit und Liebe zur Improvisation bringt er auch in seinen Anderscht-Arrangements zum Ausdruck. Als Hackbrettlehrer vermittelt er sein Können auch an die Hackbrett-Jugend.
Roland Christen
1966 in St.Gallen geboren. 1991 Abschluss der Jazzschule St.Gallen. Dozent an der Jazzschule St.Gallen für E-Bass und Ensemblespiel, Musiklehrer an verschiedenen Schulen im Thurgau. Fachexperte an der Hochschule der Künste, Zürich und am WIAM in Winterthur. Lebt mit seiner Familie und Hund in Degersheim.

Egal wo Anderscht auftritt, am liebsten spielen die Drei möglichst nahe beim Publikum, welches sie mit ihrer Virtuosität und überraschenden Stilrichtungen immer wieder begeistern. Spezielle Stationen von Anderscht: Russland, Singapur, Tadjikistan, Monaco, Salzburg, Hamburg.

Schlechtwetter-Lokalität: Aula der Primarschule, Balzers

  KARTENBESTELLUNG